Grundschule Alftal in Bausendorf

 

Bild Schule 2


Geschichte

 

  • Das heutige Schulgebäude in Bausendorf, wurde am 22.Juni 1963 eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben. Die Klassen 1-3 / 4-5 / 6-8 waren jeweils zusammen gefaßt.
  • Ab Dezember 1966 wurde eine reine neunte Klasse in der Schule in Kinderbeuern unterrichtet.
  • Am Ende des Schuljahres 1972 / 73 wurde die Volksschule Bausendorf aufgelöst. Schüler der Klassen 5-9 wurden in die Hauptschule Wittlich – Wengerohr aufgenomen.
  • Gleichzeitig wurde zum 01.08.1973 als neue Organisationsform die Grundschule eingerichtet, zu deren Einzugsbereich Bausendorf-Olkenbach, Kinderbeuern-Hetzhof, Bhf Ürzig und Bengel gehörten. Sie bekam den Namen „Grundschule Alftal“. In Bausendorf wurden zunächst 3 Klassen und in Kinderbeuern 5 Klassen unterrichtet.
  • Mit Ablauf des Schuljahres 1976 / 77 wurde die Grundschule Hontheim aufgelöst. Der Schulbezirk der GS Alftal wurde mit Wirkung vom 01.08.1977 entsprechend erweitert.
  • Mit Beginn des Schuljahres 1977 / 78 besuchten die Kinder der Ortsgemeinde Bengel die Volksschule Reil.
  • Im Schuljahr 1986 / 87 wurden erstmalig die Kinder aus Diefenbach in die Grundschule Aftal aufgenommen.
  • Im Jahre 1997 wurde die Schule in Bausendorf um einen 4. Klassenraum erweitert. Seit der Fertigstellung im Herbst 1997 werden bis heute die Klassen 1 – 2 in jeweils 2 parallel Klassen am Standort Bausendorf und die Klassen 3 – 4 am Standort Kinderbeuern unterrichtet.
  • Zur Zeit werden an den beiden Standorten insgesamt 128 Kinder unterrichtet.
  • Seit ……. wird die Grundschule Alftal am Standort Kinderbeuern als Ganztagsschule geführt, hierfür stehen 40 Plätze zur Verfügung
  • Seit Februar 2006 verfügt die Grundschule Bausendorf über eine neue großzügige, moderne Schulturnhalle.